Weizen / Weißbier

Weizen / Weißbier

Artikel 1-30 von 41

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge
  1. Allgäuer Büble Edelweissbier 20x0.5 l PREIS:
    15,69 €

    Grundpreis: 1,57 € / Liter

    zzgl. Pfand: 4,50 €
    -
    +
  2. Ayinger Bräuweisse 20x0.5 l PREIS:
    19,49 €

    Grundpreis: 1,95 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  3. Bayreuther Hefe Weissbier 20x0.5 l PREIS:
    15,99 €

    Grundpreis: 1,60 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  4. Benediktiner Weissbier naturtrüb 20x0.5 l PREIS:
    19,99 €

    Grundpreis: 2,00 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  5. Erdinger Hefe Weissbier dunkel 20x0.5 l PREIS:
    18,49 €

    Grundpreis: 1,85 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  6. Erdinger Hefe Weissbier hell 11x0.5 l PREIS:
    10,49 €

    Grundpreis: 1,91 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    -
    +
  7. Erdinger Hefe Weissbier hell 20x0.5 l PREIS:
    18,49 €

    Grundpreis: 1,85 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  8. Erdinger Kristall 11x0.5 l PREIS:
    10,49 €

    Grundpreis: 1,91 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    Schnell zugreifen, nur noch wenige Kisten auf Lager!
    -
    +
  9. Erdinger Kristall 20x0.5 l PREIS:
    18,49 €

    Grundpreis: 1,85 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  10. Erdinger Urweisse 20x0.5 l PREIS:
    18,49 €

    Grundpreis: 1,85 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  11. Flötzinger 1543 Hefe-Weisse Kellertrüb 20x0.5 l PREIS:
    19,49 €

    Grundpreis: 1,95 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  12. Franziskaner Hefe hell 20x0.5 l PREIS:
    18,99 €

    Grundpreis: 1,90 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  13. Franziskaner Kristall 20x0.5 l PREIS:
    18,99 €

    Grundpreis: 1,90 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  14. Grünbacher Benno Scharl - Braumeister Weisse 20x0.5 l PREIS:
    15,99 €

    Grundpreis: 1,60 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  15. Gutmann Hefeweizen hell 20x0.5 l PREIS:
    21,49 €

    Grundpreis: 2,15 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  16. Hopf Helle Weiße 10x0.5 l PREIS:
    10,99 €

    Grundpreis: 2,20 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,30 €
    -
    +
  17. Kapuziner Keller Weizen 20x0.5 l PREIS:
    15,99 €

    Grundpreis: 1,60 € / Liter

    zzgl. Pfand: 4,50 €
    -
    +
  18. Kapuziner Weizen Hefe 20x0.5 l PREIS:
    13,99 €

    Grundpreis: 1,40 € / Liter

    zzgl. Pfand: 4,50 €
    -
    +
  19. Kloster Scheyern Weiße Hell 20x0.5 l PREIS:
    14,99 €

    Grundpreis: 1,50 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  20. Krombacher Weizen 11x0.5 l PREIS:
    8,99 €

    Grundpreis: 1,63 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    -
    +
  21. Krombacher Weizen 20x0.5 l PREIS:
    14,99 €

    Grundpreis: 1,50 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  22. Leikeim Weißbier 20x0.5 l PREIS:
    15,49 €

    Grundpreis: 1,55 € / Liter

    zzgl. Pfand: 4,50 €
    Schnell zugreifen, nur noch wenige Kisten auf Lager!
    -
    +
  23. Maisel Weisse Original 20x0.5 l PREIS:
    16,99 €

    Grundpreis: 1,70 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  24. Paulaner Hefe-Weißbier naturtrüb 20x0.5 l PREIS:
    16,99 €

    Grundpreis: 1,70 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  25. Paulaner Weißbier Kristallklar 20x0.5 l PREIS:
    16,99 €

    Grundpreis: 1,70 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  26. Schneider Weisse Unser Original 20x0.5 l PREIS:
    17,99 €

    Grundpreis: 1,80 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  27. Schöfferhofer Hefe alkoholfrei 11x0.5 l PREIS:
    9,49 €

    Grundpreis: 1,73 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    -
    +
  28. Schöfferhofer Hefeweizen dunkel 11x0.5 l PREIS:
    9,49 €

    Grundpreis: 1,73 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    -
    +
  29. Schöfferhofer Hefeweizen dunkel 20x0.5 l PREIS:
    15,99 €

    Grundpreis: 1,60 € / Liter

    zzgl. Pfand: 3,10 €
    -
    +
  30. Schöfferhofer Hefeweizen hell 11x0.5 l PREIS:
    9,49 €

    Grundpreis: 1,73 € / Liter

    zzgl. Pfand: 2,38 €
    -
    +

Artikel 1-30 von 41

Seite
pro Seite
In absteigender Reihenfolge

Weizenbier

Von der bayrischen Spezialität zum deutschlandweiten Hochgenuss.

Von seinem Ursprung her ist Weizenbier ein typisch bayrisches Bier. Auch heute noch gilt Bayern als die deutsche Hochburg des Weizenbieres, und zahlreiche der bekanntesten Marken überhaupt stammen aus dem Freistaat. Ein typisches Beispiel ist die Brauerei Erdinger, die in aller Welt für ihre Weizenbierprodukte geschätzt wird. In Südbayern wird oft die Bezeichnung Weißbier gebraucht, womit dann aber grundsätzlich die gleichen Biertypen gemeint sind. Wahrscheinlich erhielt das Weißbier seinen Namen, weil es eine deutlich hellere („weißere") Farbe aufwies, als das seinerzeit übliche Braunbier.

Weizenbier oder Weißbier war schon im auslaufenden Mittelalter bekannt und beliebt. Zahlreiche bürgerliche und adelige Braumeister lieferten sich einen lebhaften Wettbewerb, und auch in den Klöstern war man der Kunst des Brauens gegenüber höchst aufgeschlossen. Noch heute zeugen Markennamen wie Franziskaner oder Kapuziner oder auch Paulaner von der Braukunst katholischer Mönche. Anno 1567 war damit aber erstmal Schluss, denn die Weißbierbrauerei wurde verboten. Weizen war knapp geworden, und man wollte die kargen Vorräte lieber zur Ernährung des Volkes verwendet wissen. Erst zu Beginn des 17. Jahrhunderts begann man in Bayern wieder, Weizenbier in größerem Stil zu brauen. Grund dafür war die Geldnot des bayrischen Herzogs Maximilian, der nun das alleinige Braurecht für sein Herzogtum besaß, und dies systematisch in klingende Münze verwandeln wollte. Erst recht als er später zum Kurfürsten aufstieg und mehr Geld für seinen Hofstaat benötigte. Als seine wichtigste Marketingmaßnahme gilt die Errichtung des „Weisse-Bräuhauses" anno 1605 in München. Dort ließ der Herzog sein Bier nicht nur brauen, sondern auch gleich verkaufen und ausschenken. An derselben Stelle steht heute übrigens das berühmte Hofbräuhaus.

Seit den 1960er Jahren lässt sich eine Art Süd-Nord-Bewegung des edlen Weizengebräus verzeichnen, die von Bayern aus über Baden-Württemberg bis in nördliche Gefilde unseres Landes nachzuvollziehen ist. Oder anders gesagt: Ein gutes Weizenbier – sei es nun Hefeweizen oder Kristallweizen – wird heute überall in Deutschland sehr gern getrunken. Auch einige Brauereien produzieren inzwischen ihr Weizen weit jenseits der bayrischen Grenzen. Darunter so klangvolle Namen wie Krombacher oder Schöfferhofer. Man kann zudem sagen, dass der Markt für Weizenbier vor allem in den letzten Jahren sehr stark gewachsen ist. Wir vom Durstexpress sind über diese Entwicklung außerordentlich erfreut. Gibt sie uns doch Gelegenheit, in unserem Sortiment eine große Auswahl erstklassiger deutscher Weizenbiere bzw. Weißbiere zu präsentieren. Insgesamt umfasst unsere Auswahl in der Kategorie Weizenbier/Weißbier 50 Artikel. Sieh selbst, was wir dir alles zu bieten haben:

  • Weizenbiere aus bestem Hause. In unserem Sortiment ist alles versammelt, was in der Welt des Weizenbieres Rang und Namen hat. Darunter renommierte Marken wie beispielsweise Erdinger, Maisel oder Schneider. Und auch bei Namen wie Paulaner oder Weihenstephan bekommt so mancher Weizenbierkenner leuchtende Augen. Natürlich haben wir noch Weizenbiere aus vielen weiteren Brauereien im Programm.
  • Spezialitäten für den besonderen Genuss. Weizenbier ist überall angesagt, mehr denn je auch in nördlichen Regionen. Ein ausgezeichneter Beweis sind die Weizenbiere der Braumanufaktur Störtebeker in Stralsund. Sehr zu empfehlen: Störtebeker Bernstein-Weizenr. Sogar ein Bio-Bier von Störtebeker ist bei uns zu haben. Und das Weißbier aus der Brauerei Simon mit Firmensitz in Lauf an der Pegnitz überzeugt ebenfalls durch besten Geschmack und höchste Qualität.
  • Und alles kommt direkt zu dir nach Hause. Der Durstexpress setzt neue Maßstäbe in Sachen Service! In unserem Onlineshop kannst du ganz einfach und bequem deinen Getränkeeinkauf erledigen. Alles Weitere erledigen wir für dich. Spätestens 120 Minuten nach deiner Bestellung klingelt der Durstexpress an deiner Tür und bringt dir deine Getränke ins Haus. Ein Service, der dich keinen Pfennig mehr kostet. Einzige Voraussetzung ist ein Mindestbestellwert von 15 Euro (ohne Pfand). Und was unsere Getränkepreise anbelangt – die sind so günstig wie im Supermarkt!

Soll es ein Hefeweizen sein oder lieber ein Kristall?

Sobald es um die Frage geht, welches Bier denn besser ist als andere, keimt auch in fröhlichen Runden ein gewisser Ernst auf. In punkto Weizenbier voten die einen dann ganz klar für das Hefeweizen, während die anderen umso deutlicher das Kristallweizen favorisieren. Was ist denn eigentlich der Unterschied?

Sowohl Hefeweizenbier als auch Kristallweizenbier werden nach allen Regeln überlieferter Braukunst hergestellt. Beide werden aus Wasser, obergäriger Hefe und Getreide sowie Hopfen gebraut. Für die Maische wird dabei ein Weizenanteil von mindestens 50 Prozent verwendet. Die genaue Mischung aller Zutaten entscheidet mit darüber, welche Farbe das spätere Weizenbier hat und ob es hell, dunkel oder bernsteinfarben wird.

Der Gärungsvorgang findet in zwei Stufen statt. In der ersten Phase wird bei relativ hohen Temperaturen ein Sud hergestellt bzw. vergoren. Danach kommt das so entstandene Weizenjungbier in die zweite Entwicklungsphase: Es wird zur Nachvergärung in Flaschen gefüllt und reift eine Woche lang bei Temperaturen von ca. 15-20 Grad heran. Anschließend folgt eine zweiwöchige Kaltlagerphase bei niedrigen Temperaturen. In modernen Brauereien findet die Nachvergärung heute in großen Tanks statt, da sonst die gewünschten großen Mengen nicht zu erzielen wären, und erst im Anschluss wird das Weizenbier in Flaschen abgefüllt.

Die Kunst des Braumeisters besteht in jedem Fall darin, durch die ausgeklügelte Zufuhr von Hefen die Bildung von Aromen und Kohlensäure optimal zu regulieren. Die genauen Details dieses Verfahrens sind von Brauerei zu Brauerei unterschiedlich und ein streng gehütetes Geheimnis. So kommt es, dass jedes gute Weizenbier sein eigenes, unverwechselbares Geschmacksprofil aufweist. Und warum ist das Kristallweizen – im Gegensatz zum Hefeweizen – nun so kristallklar? Ganz einfach: Nach der Endreifung werden die restlichen Hefen und Schwebstoffe aus dem Weizenbier herausgefiltert. Ein Verfahren, das bereits 1924 erfunden wurde, sich aber erst viel später durchsetzen konnte. Erst ab den 1970er Jahren nahm der Konsum von Kristallweizen rapide zu.

Lass deinen Geschmack entscheiden!

Im Ergebnis schmeckt das Kristallweizen milder und hat eine leichtere Kohlensäure als das naturtrübe Hefeweizen. Viele Fans der klaren Weizenkaltschale empfinden es deshalb als bekömmlicher und spritziger. Aufgrund seiner klaren Optik wurde das Kristallweizen früher auch als Edelweizen bezeichnet. Wer hingegen ein naturtrübes Hefeweizen vorzieht, rühmt vor allem die zahlreichen verschiedenen Aromen und urwüchsigen fruchtigen Noten. Diese sind aufgrund der im Bier verbliebenen Hefen und Schwebstoffe intensiver ausgeprägt und vielfältiger. Kenner schmecken Fruchtaromen von Banane oder Zitrone und vieles mehr heraus. Was nun besser mundet, muss jeder Genießer für sich selbst entscheiden. Wir möchten die Frage nach dem Unterschied zwischen Kristallweizen und Hefeweizen jedenfalls wie folgt beantworten: Alles reine Geschmackssache!
Durstexpress
Gib Deine Postleitzahl ein Prüfe, ob Deine Postleitzahl innerhalb unseres Liefergebiets liegt.
Drücke auf Enter um deine PLZ-Eingabe zu bestätigen.
Benachrichtigung erhalten, sobald wir auch Deine Region beliefern:

Aktuell beliefern wir folgende Postleitzahlen

  • 10115
  • 10551
  • 10553
  • 10555
  • 10559
  • 10585
  • 10587
  • 10589
  • 10623
  • 10625
  • 10627
  • 10629
  • 10707
  • 10709
  • 10711
  • 13347
  • 13349
  • 13351
  • 13353
  • 13357
  • 13403
  • 13405
  • 13437
  • 13507
  • 13509
  • 13599
  • 13627
  • 13629
  • 14050
  • 14052
  • 14053
  • 14055
  • 14057
  • 14059
  • 14193
  • 13435
  • 13503
  • 10119
  • 10178
  • 10179
  • 10435
  • 10437
  • 10439
  • 10961
  • 10963
  • 10965
  • 10969
  • 12167
  • 12247
  • 13187
  • 13355
  • 13359
  • 13407
  • 13409
  • 13439
  • 13465
  • 13467
  • 13469
  • 13505
  • 13583
  • 13585
  • 13587
  • 13589
  • 13597
  • 14129
  • 14163
  • 14169
  • 13581
  • 13591
  • 13593
  • 13595
  • 10249
  • 10405
  • 10997
  • 10999
  • 12049
  • 12053
  • 0
  • 12249
  • 13086
  • 13156
  • 13158
  • 13189
  • 14109
  • 14480
  • 16548
  • 12040
  • 14089
  • 10117
  • 10557
  • 10967
  • 12043
  • 12047
  • 12051
  • 12055
  • 12057
  • 12059
  • 12099
  • 12101
  • 12103
  • 12105
  • 12109
  • 12347
  • 12359
  • 12045
  • 04103
  • 04105
  • 04107
  • 04109
  • 04129
  • 04155
  • 04157
  • 04158
  • 04159
  • 04177
  • 04178
  • 04179
  • 04205
  • 04207
  • 04209
  • 04229
  • 04275
  • 04277
  • 04279
  • 04289
  • 04299
  • 04315
  • 04317
  • 04318
  • 04328
  • 04329
  • 04347
  • 04349
  • 04357
  • 04425
  • 04249
  • 10409
  • 10243
  • 10407
  • 13089
  • 12107
  • 12277
  • 12279
  • 12305
  • 12307
  • 12309
  • 12349
  • 12351
  • 12353
  • 10245
  • 10247
  • 12435
  • 12437
  • 04356
  • 04435
  • 04519
  • 04316
  • 04319
  • 04451
  • 10829
  • 12157
  • 12169
  • 12203
  • 12205
  • 12207
  • 12209
  • 14165
  • 14167
  • 10713
  • 10715
  • 10717
  • 10719
  • 10777
  • 10779
  • 10781
  • 10783
  • 10785
  • 10787
  • 10789
  • 10823
  • 10825
  • 10827
  • 12159
  • 12161
  • 12163
  • 12165
  • 14195
  • 14197
  • 14199

Wir erweitern unser Liefergebiet stetig.

Durstexpress Bestellzeiten
Laden...